Neue Trends und Entwicklungen bei #BusinessIntelligence Systemen und in der #Datenanalyse

In Data & Analytics by Harriet RowlingLeave a Comment

Deutsch, Big Data, Business Intelligence, Social Media

Im Zuge der umfangreichen Umstrukturierung in der Enterprise Software Industrie hat sich das Innovationstempo in diesem Bereich verlangsamt. Große Anbieter haben den einstigen Marktführern ordentlich zugesetzt und müssen die dazugewonnenen Marktanteile nun erst einmal verdauen. Die Verlangsamung der Innovationen betrifft glücklicherweise nicht den gesamten Wirtschaftzweig. Genau genommen ist der Rest der Branche aktiver denn je. Gerade kleine und mittlere Softwareschmieden haben vom Fall der großen profitiert und so florieren jede Menge Neukreationen auf dem Markt.

 

Was sind also die neuesten Trends und in welche Richtung bewegt sich die Industrie aktuell? Wir bei Terrapinn sehen das wie folgt. Eine Anmerkung vorab: Einige der Punkte sind eng miteinander verbunden, um das Ganze besser kategorisieren zu können, haben wir sie trotzdem getrennt dargestellt.

 

  1. Entscheidungen bezüglich Business Intelligence werden weniger durch den Vorstand und immer mehr durch die „Front-Line" Führungskräfte getroffen.
  2. Private Korrespondenz wird immer wichtiger für die Datenanalyse.
  3. „Data Discovery" beschleunigt  Self-Service-BI und -Analyse.
  4. Ein gemeinsamer Zugang und eine uniforme Analyse aller Informationsarten verbessern Nutzerproduktivität.
  5. Big Data aus dem Social-Media-Bereich treibt die Innovation in der Kundenanalyse voran.
  6. Textanalytik ermöglicht es den Unternehmen, Tendenzen und Kommentare auf Social-Media-Webseiten zu interpretieren (Sentiment Analyse).
  7. Das Entscheidungsmanagement macht vorausschauendes und proaktives handeln in Echtzeit möglich.
  8. "BI in  der Cloud" wird Standard werden.
  9. BI wird zum Self-Service-Modell (siehe auch 3.).
  10. Fertige Applikationspakete für die  strategische Umsetzung  werden erhältlich sein.
  11. Der heilige Gral der Big-Data-Industrie, das stets vorausschauende Real-Time-Unternehmen könnte bald zur Realität werden.
  12. Die Industrie wird das Reporting und die sogenannte Slice-and-Dice-Analyse entsprechend einordnen und sich auf seine entscheidungsorientiere Vorgehensweise zurückbesinnen – allerdings mit einer Prise Web 2.0.
  13. Performance-, Risiko-, und Compliance-Management  werden in einem prozessbasierten Rahmen weiter zusammengeführt. Die Verantwortung verschiebt sich dabei vom CFO auf das ganze Unternehmen.
  14. SaaS/Cloud BI-Tools werden Marktanteile von  Anbietern vor Ort  übernehmen. Gleichzeitig wird der Konkurrenzkampf unter ihnen verschärft.
  15. Der unbestrittene  Beginn der "Big-Data-Ära" bringt weitere Möglichkeiten und Angebote für Datenmanagement mit sich.
  16. Die fortschreitenden Visualisierungsmöglichkeiten von Daten wird deren Relevanz für ein immer größeres Publikum erhöhen.
  17. Open Source wird an Bedeutsamkeit  gegenüber On-Premise-Software gewinnen.
  18. Die Qualität, Integration, und Virtualisierung von Daten werden mit dem Master-Datenmanagement verschmelzen, um eine einheitliche Informationsmanagement-Plattform für strukturierte  und unstrukturierte Daten zu schaffen.
  19. Alternative BI-Lösungen werden die Prozessen beschleunigen und Kosten reduzieren.
  20. BI ist mehr als nur eine IT-Funktion – es geht um Menschen und strategische Unternehmensentscheidungen.

Was kommt noch auf uns zu?

Die Identifizierung von Trends und Entwicklungstendenzen wird nicht einfacher, gerade weil wir eine spannende Innovationsphase erleben.  Dies betrifft vor allem den Zugang zu und die Analyse von Big Data – einschließlich Daten, die aus sozialen Medien entnommen werden, und Daten für neue Forschungsmöglichkeiten, wie die geospatial Analyse. Weitere Trends entstehen auch, weil sich die Infrastruktur in der IT-Industrie im ständigen Wandel befindet, um die immer komplexer und wichtiger werdenden Technologien, wie Cloud- und Mobile-Plattformen zu umfassen.

Zugegeben, wir haben  Cloud Computing und mobiles Computing in der obigen  Liste nicht erwähnt. Sie sollten jedoch als  mögliche zukünftige Trends  von Plattformen für die Datenverarbeitung wahrgenommen werden.

Gerne würden wir Ihre Meinungen zum Thema Trends in der Verarbeitung und Anwendung von Business Intelligence und Datenanalyse hören. Branchenführer in dieser Industrie werden ebenfalls herzlich eingeladen, die Zukunft von der Datenanalyse und deren Anwendung auf der Big Data World Deutschland 2012 zu diskutieren.

Leave a Comment

Current ye@r *